Entscheidungen
frei treffen
© Edgar's Mission

Aktiv werden

Informieren Sie sich und andere

Karnismus profitiert davon, unsichtbar zu bleiben. Informiert man sich und andere über Karnismus und seine Wirkungsweisen, so schwächt man ihn. Nur wer weiß, dass Karnismus existiert und wie er uns beeinflusst, hat die Möglichkeit sich von ihm zu distanzieren und freie Entscheidungen zu treffen.

Unsere Broschüre

Informieren Sie sich und andere über Karnismus indem Sie unsere Broschüre bestellen, verteilen und auslegen. In unserer 16-seitigen Broschüre wird kurz und verständlich erklärt, was Karnismus bedeutet, wie er funktioniert und befähigt uns somit, ihm zu entsagen. Alles, was es braucht, ist eine Mail an versand@vebu.de unter der Angabe Ihrer Adresse und der Stückzahl, die Sie bestellen möchten. Die Bestellung ist kostenlos – da wir jedoch ein gemeinnütziger Verein sind, freuen wir uns über eine Spende.

Unsere Videos

Nur 18 Minuten sind notwendig, um sich mit den wichtigsten Wirkungsweisen des Karnismus vertraut zu machen – entweder durch Dr. Melanie Joys einprägsamen TEDx-Vortrag oder durch unser Legetrick-Video Hunde essen? Warum nicht?

Das Buch

Einen Einblick ins Thema bietet die Lektüre von Dr. Melanie Joys Buch Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen. Hierin fasst die Sozialpsychologin ihre Erkenntnisse einleuchtend zusammen.

Unsere Webseiten

Weitere Informationen über Karnismus finden Sie auf der Webseite Beyond Carnism (englisch). Das Center for Effective Vegan Advocacy (CEVA) (englisch) ist ein Programm von Beyond Carnism und bietet Trainings und Workshops für vegane Aktivisten, Unternehmensberatung für Organisationen und viele Tipps für strategischen Aktivismus. Der VEBU informiert auf seiner Webseite über Nutztierhaltung und ihre Folgen für die Tiere. Informationen über die drastischen Auswirkungen der Nutztierhaltung auf die Umwelt finden Sie dort ebenfalls.

Reportagen

Immer wieder gibt es auch Fernsehreportagen zum Thema. Aufmerksamkeit haben zum Beispiel die Reportagen Deutschlands Ferkelfabriken (ARD) oder Gift auf unserer Haut (ZDF) erregt. Sehr empfehlenswert ist außerdem die Doku Carne vale.

Organisieren Sie einen Vortrag

Haben Sie Interesse, einen Karnismus-Vortrag in Ihrer Gemeinde, Universität, Stiftung oder einer anderen Institution zu veranstalten? Das freut uns sehr, denn es stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, sich selbst und andere über Karnismus zu informieren. Neben Dr. Melanie Joys englischsprachigen Karnismus-Vortrag bietet auch Karnismus erkennen-Mitarbeiter Jeff Mannes denselben Vortrag in deutscher Sprache an. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an und geben an, für welchen Zeitraum, welches Publikum und in welchem Rahmen Sie den Vortrag gerne organisieren würden.

Unabhängig von unserem Projekt forscht Diplompsychologin und Doktorandin Tamara Pfeiler zum Thema Karnismus. Sie hält hierüber ebenfalls Vorträge, die sich allerdings an ein fachwissenschaftliches Publikum richten. Ihre Webseite bietet die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.

Wissen schafft Freiheit
© Edgar's Mission

Zeigen Sie Karnismus die kalte Schulter – jeden Tag aufs Neue

Wahrscheinlich unterstützen auch Sie Karnismus durch ihr alltägliches Handeln und Denken – ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein. Nun liegt es an Ihnen, dies zu ändern! Denken Sie über Ihre Konsumgewohnheiten nach und schlagen Sie einen neuen Pfad abseits des Karnismus ein. Jeder Schritt zählt!

Der wohl effektivste Weg Karnismus die kalte Schulter zu zeigen, ist eine pflanzliche Ernährungsweise anzunehmen. Die pflanzliche Küche ist extrem vielfältig, lecker und bietet nicht zuletzt auch viele gesundheitliche Vorteile. Informationen und Rezepte rund um die pflanzliche Ernährung finden Sie auf der Homepage des VEBU, welcher auch einen leichten und kostenlosen Einstieg über den sogenannten „Veggie-Schnupperkurs“ anbietet. Bei diesem Online-Kurs erhalten Sie kostenlos und unverbindlich täglich eine E-Mail mit leckeren Rezepten und spannenden Informationen zur pflanzlichen Lebensweise.

Im Folgenden finden Sie einige Anregungen und Tipps, die Ihnen den Umstieg auf die pflanzliche Ernährung erleichtern:

Restaurants & Cafés

Mit Hilfe der VEBU-Restaurant-Datenbank können Sie recherchieren, wo sich in Ihrer Nähe vegane und/oder vegetarische Restaurants und Cafés befinden.

Rezepte

Vegan-vegetarische Rezepte gibt es in Massen auf unterschiedlichen Kochportalen. Auch der VEBU hat eine eigene Rezept-Datenbank.

Gesundheit

Ausführliche Informationen zu Gesundheit und pflanzlicher Ernährung finden Sie hier. Außerdem gibt es eine Reihe ausgezeichneter Reportagen zum Thema, so z.B. „Gabel statt Skalpell“.

Koch- und Sachbücher

Mittlerweile gibt es auf dem deutschen Markt eine Fülle an Koch- und Backbüchern für eine pflanzliche Ernährung sowie einschlägige Sachbücher zum Thema. Eine Auswahl befindet sich hier.

Lifestyle

Ob Mode ohne Pelz, Leder, Wolle, Federn und Seide oder Kosmetik/Haushaltsprodukte ohne Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe - diese Seite weist auf praktische Alternativen hin.

Jede Spende hilft
© Edgar's Mission

Spenden

Unsere Arbeit im Projekt Karnismus erkennen basiert auf Spenden. Dank dieser finanziellen Unterstützung konnten wir bereits viele Menschen über Karnismus, seine Folgen und mögliche Alternativen informieren. Um noch mehr Menschen zu erreichen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Ihre Spende findet sofortigen Einsatz bei der Produktion von Informationsmaterialien oder der Ausrichtung von Vorträgen und Workshops.

Für das Projekt Karnismus erkennen können Sie über das Formular des VEBU spenden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!